Umgang mit Azubis Teil 1: Azubi-Gewinnung

So bekommen Sie neue Azubis, die zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen!

Wir leben in einer Zeit, in der die Digitalisierung immer weiter voranschreitet. Auch im Bereich des Auszubildenden-Recruiting bzw. der Azubi-Gewinnung tendiert der Trend zu digitalen Maßnahmen.

Dazu kommt, dass immer mehr Jugendliche einen akademischen Bildungsweg einschlagen und ein Studium der klassischen betrieblichen Ausbildung vorziehen.

Einige Anregungen, wie Sie trotzdem attraktiv für potenzielle Azubis oder DHBW-Studenten wirken, lesen Sie in diesem Artikel.

 

Klassische Wege zur Auszubildendengewinnung:

- Veröffentlichen Sie Ihre Stellenanzeigen auf den Seiten der zuständigen Kammern (IHK, Handwerkskammer) & Verbände z.B. BIZ (Berufsinformationszentren), Agentur für Arbeit, usw...

- Nehmen Sie an Ausbildungsmessen teil oder kommunizieren Sie auf Messen, dass Sie ausbilden. Messen werden mittlerweile oft auch digital veranstaltet.

- Bieten Sie einen "Tag der offenen Tür" oder einzelne Schnuppertage für potenzielle Azubis an. Auch hierfür gibt es kontaktlose Möglichkeiten. Veröffentlichen Sie z.B. auf Ihrer Webseite einen digitalen Firmenrundgang oder veröffentlichen Sie Mitarbeiter- und vorallem Azubi-Interviews. So erhält ein Interessent direkt einen ersten Eindruck einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen und kann für sich entscheiden, ob er sich bei Ihnen wohlfühlen könnte.

- Erkundigen Sie sich an Schulen in Ihrer Umgebung, ob eine Schulkooperation möglich ist.

- Halten Sie neben offenen Ausbildungsstellen auch Stellen zum dualen Studium frei.

- Bieten Sie eine Einstiegsqualifizierung an. Dies ermöglicht Jugendlichen ohne Ausbildung, in Form eines Langzeitpraktikum erste Arbeitsluft zu schnuppern und sich auf eine mögliche Ausbildung in Ihrem Unternehmen vorzubereiten.

- Bieten Sie Studienabbrechern die Möglichkeit einer betrieblichen Ausbildung an.

 

Neue Trends zur Auszubildendengewinnung:

- Wagen Sie den Schritt in die Social Media Welt und veröffentlichen Sie moderne und ansprechende Stellenausschreibungen auf Plattformen wie z.B. Facebook, Instagram oder Twitter.

- Gestalten Sie einen eigenen Azubi-Account auf Social Media oder erstellen Sie einen eigenen Azubi-Bereich auf Ihrer Webseite, in dem es ausschließlich darum geht. Inhaltlich führen Sie die Ausbildungsanforderungen und Inhalte der von Ihnen angebotenen Ausbildungsstellen auf. Vielleicht können Sie Projekte oder Erfahrungsberichte Ihrer vorhandenen oder ehemaligen Azubis veröffentlichen.

- Starten Sie eine Youtube- oder Podcast-Reihe, in der Sie über alle Aspekte der Ausbildungsberufe Ihres Unternehmens sprechen. So bleiben wenige Fragen offen und Interessenten können sich ein ausführliches Bild über den passenden Beruf bei Ihnen machen.

 

Aktuell ist der digitale Weg fast unumgänglich. Bieten Sie daher auf jeden Fall die Möglichkeit des digitalen Bewerbungsweges an. Ob per E-Mail oder direkt auf Ihrer Webseite mit einem Bewerbungsformular.

Auch die kontaktlosen Bewerbungsgespräche gewinnen immer mehr an Zuspruch und können einfach über ein Videointerview mit einer Videotelefonsoftware abgewickelt werden.

Sie sehen also, auch in Zeiten wie diesen kann die Suche nach neuen Azubis gut umgesetzt werden.

Wir wünschen viel Erfolg bei der erfolgreichen Azubi-Suche.

Erstellt von

Wienhusen, Sabrina

Vertrieb und Support SaaS.de

vor 24 Tagen um 13:00 Uhr

Kommentare

Kommentare

Captcha neu laden
Ihr Name und Kommentar wird veröffentlicht. Für Rückfragen können Sie optional Ihre E-Mail Adresse angeben, welche nicht veröffentlicht wird.
Folgen Sie diesem Link zu unserer Datenschutzerklärung.

Tags

 

Social