Azubi übernehmen

Umgang mit Azubis Teil 5: Übernahme oder Ende des Arbeitsverhältnisses?

Sie möchten Ihre Azubis nach der Ausbildung gerne in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen? Super, dann achten Sie auf folgende Punkte, damit die Azubis sich keine andere Stelle suchen:

  • Besprechen Sie, was die Zukunftswünsche und Vorstellungen nach der Ausbildung sind.
  • Sprechen Sie das Thema Übernahme rechtzeitig bei Ihren Azubis an.
  • Zeigen Sie Weiterbildungsmöglichkeiten auf z.B. anschließendes Studium, Fortbildungen, usw.
  • Machen Sie ein attraktives Angebot.

 

Doch wie sieht es aus, wenn Sie Ihre Azubis nach der Ausbildung nicht übernehmen? Achten Sie auf folgende Punkte:

  • Geben Sie den Azubis 3 Monate vor offiziellem Ende der Ausbildung schriftlich Bescheid, dass sie nicht übernommen werden.
  • Stellen Sie ihnen ein gutes Arbeitszeugnis aus, um die Arbeitssuche zu erleichtern.
  • Trennen Sie sich fair und respektvoll von Ihren Azubis.
  • Offen kommunizieren: Haben die Azubis noch Resturlaub oder Stunden, die ausgezahlt werden müssen oder stehen eventuell noch Minusstunden aus? Informieren Sie die Azubis rechtzeitig über diese Themen, die vor Ende des Arbeitsverhältnisses sauber geklärt werden sollten.

 

Sie möchten die Azubis gerne übernehmen, aber diese haben sich bereits anders orientiert?

  • Fragen Sie offen nach dem Grund und gehen Sie sachlich mit den Aussagen und eventueller Kritik um.
  • Trennen Sie sich auch hier im Guten von Ihren Azubis.

 

Egal in welche Richtung es mit Ihren Azubis verläuft, wichtig ist eine offene und transparente Kommunikation.

Wer weiß, vielleicht trifft man sich ja noch ein weiteres Mal im Arbeitsleben.

Erstellt von

Wienhusen, Sabrina

Vertrieb und Support SaaS.de

vor 21 Tagen um 09:00 Uhr

Kommentare

Kommentare

Captcha neu laden
Ihr Name und Kommentar wird veröffentlicht. Für Rückfragen können Sie optional Ihre E-Mail Adresse angeben, welche nicht veröffentlicht wird.
Folgen Sie diesem Link zu unserer Datenschutzerklärung.

Social