Bild eingefügt am 2021-11-3 14-50

Einarbeitung eines branchenfremden Mitarbeiters

Mein Name ist Moumina Obsiye und ich bin seit Anfang des Jahres Teil des SaaS.de Teams. Davor habe ich über 12 Jahre in London gelebt und bin zurück nach Deutschland gezogen, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Ich habe einen Bachelor in Airline und Airport Management und habe fast 6 Jahre an einem Flughafen gearbeitet. Durch die Arbeit im Flughafen habe ich viele Fähigkeiten erworben, wie z.B. das Arbeiten in einem schnelllebigen Umfeld, organisatorische Fähigkeiten, Führungsqualitäten, Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden und das Arbeiten unter Druck. In Anbetracht der Fähigkeiten, die ich in meinen vorherigen Jobs/Positionen erworben habe, war ich zuversichtlich und offen für neue Ideen.

Als die Pandemie im Jahr 2020 ausbrach, wurde die Luftfahrtindustrie massiv getroffen, so dass ich unerwartet Zeit hatte, über eine berufliche Veränderung nachzudenken. Wenn ich auf meine Karriere zurückblicke, habe ich es immer genossen, an neuen Herausforderungen zu wachsen und die erworbenen Fähigkeiten zu nutzen, um neue Karrierechancen wahrzunehmen.

Ein Umzug ins Ausland ist ein großer Schritt. Sei es für ein neues Abenteuer, eine neue Liebe, zum Erlernen einer neuen Sprache oder für eine berufliche Veränderung. Man reist aus dem Gewohnten aus und begibt sich in eine fremde und nicht ganz so komfortable Welt. Die ersten Monate sind einsam und anstrengend, und man hinterfragt jede seiner Bewegungen und Verhaltensweisen und ob es die richtige Entscheidung war. Einfache Aufgaben, wie der Weg von A nach B, sind herausfordernd und stressig. Manchmal verbringt man die Tage damit, Netflix zu schauen und sich zu fragen, ob man nicht einfach aufgeben und zurück in die gewohnte Umgebung ziehen sollte.

Vom Flughafen in die IT-Industrie

Ein Karrierewechsel ist eine Herausforderung, aber ich glaube wirklich, dass jede Herausforderung mit einer Belohnung verbunden ist. Die ersten Monate waren hart, da meine Familie 300 km entfernt wohnt. Aber ich war froh, dass ich im selben Land wie sie leben konnte. Nachdem ich mehrere Projekte am Flughafen abgeschlossen und eine Lean-Six-Sigma-Qualifikation erworben hatte, begann ich mich sehr für Projektmanagement zu interessieren. Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten stieß ich auf die Stellenausschreibung bei SaaS.de in der Projektleitung. Mir gefiel die Tatsache, dass sie nach Quereinsteigern suchte. Als ich mir die Anforderungen ansah, wusste ich, dass ich diese erfüllen konnte. Außerdem war es mir sehr wichtig in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem ein gutes Arbeitsklima herrscht und wo offene und ehrliche Kommunikation geschätzt wird. Mein Vorstellungsgespräch mit dem Vorstand hat einen guten Eindruck bei mir hinterlassen und mir genau dies bestätigt. Ich habe mich für SaaS.de entschieden, weil ich in meiner Rolle alle meine Fähigkeiten in die Praxis umsetzen kann. Es macht mir Spaß, den Menschen das Leben durch moderne IT zu erleichtern und dabei zu helfen diese zu verkaufen.

Einarbeitung bei SaaS.de

In meiner ersten Woche habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie ich in der Firma gut Fuß fassen kann. Meine erste Woche fühlte sich jedoch nicht wie meine erste Woche an! Ganz im Gegenteil.  Es fühlte sich fast so an, als würde ich schon länger für das Unternehmen arbeiten, als es tatsächlich der Fall war. Ich fühlte mich wohl, mochte die Teams wirklich und genoss es in einem tollen Umfeld zu arbeiten. Fazit: Keine Frage ist eine dumme Frage!!!

Mein Manager Simon fing im selben Monat wie ich an. Er hatte aber schon vorher IT-Erfahrung, was mir sehr geholfen hat, die Struktur von SaaS.de, die Software und die Branche insgesamt zu verstehen. Meine Kollegin Sabrina arbeitet allerdings schon seit über 5 Jahren für SaaS.de und ist die Leiterin des Support Teams. Es hat mir Spaß gemacht, sie zu begleiten und zu sehen, wie sie mit Kunden umgeht und wie kompetent sie in Bezug auf unser Produkt ist. Sie war bereit mich zu unterstützen, wo sie konnte. Wir arbeiten alle wirklich großartig als Team zusammen. Einige der Projekte, an denen wir gemeinsam gearbeitet haben und derzeit arbeiten, sind:

    • SaaS.de Funktionsverbesserungen
    • Social Media
    • Kontinuierliche Verbesserung der internen Prozesse
    • Vertriebsoptimierungen
    • Ersteinrichtungen
  •  

Durch die Arbeit an verschiedenen Projekten und die Aufnahme des gesamten Wissens meiner Kollegen konnte ich feststellen, dass mein Verständnis und meine Kenntnisse über unsere Software zunahmen. Das Bitten um Hilfe und um Feedback können helfen, einen guten Start zu ermöglichen. Das war es, was mir wirklich geholfen hat, mich in meiner neuen Rolle schnell einzuleben. Es macht mir wirklich Spaß mit dem SaaS.de Team zu arbeiten und ich bin sehr froh, dass ich die Chance ergriffen habe, mich beruflich zu verändern.

Fazit: Sei mutig für Veränderung, denn ohne Risiko gibt es keinen Gewinn!!

Erstellt von

Obsiye, Moumina

Marketing und Sales

vor 11 Tagen um 15:00 Uhr

Tags

 

Social