Blog

Datenschutz gemäß EU DSGVO

Hinweis: Mit SaaS.de sind Sie beim Datenschutz auf der sicheren Seite:

Wir erfüllen die Anforderungen zum Datenschutz gemäß der EUDSGVO, gültig ab dem 25.05.2018.

Sie finden Ihre personalisierte ADV zum Download in Ihrem internen Bereich auf https://desktop.saas.de unter Mein Konto -> Vertrag -> Auftragsdatenverarbeitung.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Datenschutz-Abteilung

E-Mail: datenschutz@egotec.com

 

Die Ihnen hiermit bekannt gegebenen Informationen beziehen sich nur auf uns betreffende Inhalte.

Die Firma EGOTEC kann inhaltlich und rechtlich keine Beratung zum Thema Datenschutz geben. Bitte wenden Sie sich beim Thema Datenschutz an Ihren Datenschützer oder Datenschutzbeauftragten.

Außerdem können Sie sich über die Odenwald Datenschutz-Beratungs GmbH über das Thema Datenschutz informieren.

Die Adresse lautet:

Odenwald Datenschutz-Beratungs GmbH
Kellereiststr. 14
74722 Buchen

Tel: 06261 9480 32
E-Mail: c.dietz@odenwald-datenschutz.de

 

 

Umstellung auf neue SaaS.de Benutzeroberfläche zum 22.05.2018

Sehr geehrte Kunden,

wir freuen uns ihnen mitteilen zu können, dass unser Produkt SaaS.de, sich ständig weiterentwickelt. Sind viele Änderungen für die Nutzer kaum sichtbar, steht nun eine deutlich sichtbare Anpassung an:

Wie letztes Jahr bereits in einem Blogeintrag angekündigt, wird sich die Benutzeroberfläche unserer Zeiterfassungs- & Urlaubsverwaltungssoftware SaaS.de verändern.

Die Umstellung auf die neue Oberfläche findet zum 22.05.2018 statt. Sie müssen nichts weiter unternehmen, die Umstellung erfolgt vollautomatisch. Es werden keine Daten verloren gehen und das System wird durchgängig erreichbar bleiben. Auch die Preisgestaltung und die übrigen Konditionen verändern sich nicht.

Ihnen fällt etwas auf, was wir noch besser gestalten können? – Prima! Gerne nehmen wir Ihr Feedback unter support@saas.de entgegen.

Profitieren Sie von der neuen SaaS.de Version!

 

Sie möchten immer auf dem neusten Stand bleiben was die Entwicklung von SaaS.de angeht?
Dann folgen Sie doch unserem Twitter-Account

https://twitter.com/saas_de

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an uns.

 

Tipp des Monats Mai

Herzlich Willkommen bei unserer zweiten Folge der SaaS.de Blog Reihe "Tipp des Monats".
Thema des Monats Mai 2018:

"Umgang mit ausgetretenen Mitarbeitern, bzw. Mitarbeitern die nach einer Pause wieder neu anfangen"

Grundsätzlich gilt:

Ist ein Eintrittsdatum hinterlegt, kann sich der Mitarbeiter erst ab diesem Tag einloggen. Ist ein Austrittsdatum hinterlegt, kann sich der Mitarbeiter ab diesem Tag nicht mehr einloggen.

In der Administration etc.. werden Mitarbeiter die nicht aktiv sind (also entweder noch nicht eingetreten oder bereits ausgetreten) rot dargestellt.

Was ist zu tun, wenn ein Mitarbeiter austritt?

Zuerst sollten Sie in der Administration unter Mitarbeiter - Allgemein, das Austrittsdatum hinterlegen, um den Urlaubsanspruch bis zum Tag des Austritts anpassen zu lassen.

 

Achtung:

Handelt es sich hierbei allerdings um einen Mitarbeiter mit dem Recht Firmenchef, darf sich dieser auch noch nach dem Austrittsdatum im System anmelden. Hier müssen Sie noch das Recht Firmenchef manuell entfernen (in der Administration unter Mitarbeiter - Rechte & Abteilungen)

 

Was passiert mit den Lizenzen?

Nachdem der Mitarbeiter ausgeschieden ist, können Sie Ihm unter Mein Konto - Lizenzen, die Lizenzen entfernen und einem anderen Mitarbeiter zuweisen.

Werden die Lizenzen nicht mehr benötigt, können diese ganz einfach über Bestellen angepasst werden.

 

Was ist zu tun, wenn ein Mitarbeiter nach seinem Ausscheiden wieder eintritt?

Hat ein Mitarbeiter beispielsweise vor einem Jahr das Unternehmen verlassen und fängt am 17.05.2018 wieder im Unternehmen an, ist folgendes zu beachten:

Der Mitarbeiter sollte wieder neu angelegt werden!

Das alte Profil des Mitarbeiters ist durch das Austrittsdatum sauber abgeschlossen. Der Mitarbeiter sollte deshalb mit aktuellem Eintrittsdatum neu angelegt werden.

Die Einstellungen des alten Profils können ganz einfach und schnell übernommen werden, indem Sie den ausgeschiedenen Mitarbeiter kopieren. Somit haben Sie direkt die Grundeinstellungen übernommen und müssen nur noch das neue Eintrittsdatum hinterlegen und das Austrittsdatum entfernen.

 

 

Tipp des Monats: Vertragliche Überstunden

Herzlich Willkommen in unserer neuen SaaS.de Blog Reihe "Tipp des Monats", Thema des Monats April 2018 "Vertragliche Überstunden"

Für dieses Beispiel nehmen wir ein Profil mit 10 vertraglichen Überstunden. Der Monatssaldo, egal ob postitiv oder negativ wird hierbei in den nächsten Monat übertragen (Zeitkonto).

Der Mitarbeiter hat im ersten Monat 19h gearbeitet. Von diesen werden nun 10h abgezogen, damit bleiben 9h für den nächsten Monat:

Das Problem bei dieser Einstellung ist nun, dass der Mitarbeiter diese 9h im nächsten Monat verliert:

Ein weiteres Problem entsteht, wenn der Mitarbeiter in einem Monat Minus- und im nächsten Monat Plusstunden hat.
Es werden erst die vertraglichen Überstunden abgezogen, wenn der Saldo positiv wird:

 

 

Um dieses Problem zu vermeiden, müssen Über- und Unterstunden beim Monatswechsel mit dem Überstundenkonto abgeglichen werden. Damit beginnt jeder Monat wieder mit 0, die oben genannten Probleme tauchen nicht mehr auf:

 

Bei Überstunden:

Bei Minusstunden:

Wie Sie sehen, beginnt der nächste Monat immer mit 0h. Damit können die vertraglichen Überstunden vom Soll / Ist Vergleich abgezogen werden und tatsächliche Überstunden werden im Überstundenkonto gesichert. 

 
Seite 1 von 60   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11