Blog

Umstellung auf neue SaaS.de Benutzeroberfläche zum 22.05.2018

Sehr geehrte Kunden,

wir freuen uns ihnen mitteilen zu können, dass unser Produkt SaaS.de, sich ständig weiterentwickelt. Sind viele Änderungen für die Nutzer kaum sichtbar, steht nun eine deutlich sichtbare Anpassung an:

Wie letztes Jahr bereits in einem Blogeintrag angekündigt, wird sich die Benutzeroberfläche unserer Zeiterfassungs- & Urlaubsverwaltungssoftware SaaS.de verändern.

Die Umstellung auf die neue Oberfläche findet zum 22.05.2018 statt. Sie müssen nichts weiter unternehmen, die Umstellung erfolgt vollautomatisch. Es werden keine Daten verloren gehen und das System wird durchgängig erreichbar bleiben. Auch die Preisgestaltung und die übrigen Konditionen verändern sich nicht.

Ihnen fällt etwas auf, was wir noch besser gestalten können? – Prima! Gerne nehmen wir Ihr Feedback unter support@saas.de entgegen.

Profitieren Sie von der neuen SaaS.de Version!

 

Sie möchten immer auf dem neusten Stand bleiben was die Entwicklung von SaaS.de angeht?
Dann folgen Sie doch unserem Twitter-Account

https://twitter.com/saas_de

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an uns.

 

Tipp des Monats Mai

Herzlich Willkommen bei unserer zweiten Folge der SaaS.de Blog Reihe "Tipp des Monats".
Thema des Monats Mai 2018:

"Umgang mit ausgetretenen Mitarbeitern, bzw. Mitarbeitern die nach einer Pause wieder neu anfangen"

Grundsätzlich gilt:

Ist ein Eintrittsdatum hinterlegt, kann sich der Mitarbeiter erst ab diesem Tag einloggen. Ist ein Austrittsdatum hinterlegt, kann sich der Mitarbeiter ab diesem Tag nicht mehr einloggen.

In der Administration etc.. werden Mitarbeiter die nicht aktiv sind (also entweder noch nicht eingetreten oder bereits ausgetreten) rot dargestellt.

Was ist zu tun, wenn ein Mitarbeiter austritt?

Zuerst sollten Sie in der Administration unter Mitarbeiter - Allgemein, das Austrittsdatum hinterlegen, um den Urlaubsanspruch bis zum Tag des Austritts anpassen zu lassen.

 

Achtung:

Handelt es sich hierbei allerdings um einen Mitarbeiter mit dem Recht Firmenchef, darf sich dieser auch noch nach dem Austrittsdatum im System anmelden. Hier müssen Sie noch das Recht Firmenchef manuell entfernen (in der Administration unter Mitarbeiter - Rechte & Abteilungen)

 

Was passiert mit den Lizenzen?

Nachdem der Mitarbeiter ausgeschieden ist, können Sie Ihm unter Mein Konto - Lizenzen, die Lizenzen entfernen und einem anderen Mitarbeiter zuweisen.

Werden die Lizenzen nicht mehr benötigt, können diese ganz einfach über Bestellen angepasst werden.

 

Was ist zu tun, wenn ein Mitarbeiter nach seinem Ausscheiden wieder eintritt?

Hat ein Mitarbeiter beispielsweise vor einem Jahr das Unternehmen verlassen und fängt am 17.05.2018 wieder im Unternehmen an, ist folgendes zu beachten:

Der Mitarbeiter sollte wieder neu angelegt werden!

Das alte Profil des Mitarbeiters ist durch das Austrittsdatum sauber abgeschlossen. Der Mitarbeiter sollte deshalb mit aktuellem Eintrittsdatum neu angelegt werden.

Die Einstellungen des alten Profils können ganz einfach und schnell übernommen werden, indem Sie den ausgeschiedenen Mitarbeiter kopieren. Somit haben Sie direkt die Grundeinstellungen übernommen und müssen nur noch das neue Eintrittsdatum hinterlegen und das Austrittsdatum entfernen.

 

 

Verfall von Urlaubsanspruch

Ist in der Administration in den Profilen der "Verfall von Urlaubsanspruch" aktiv, zum Beispiel "Nach 3 Monaten" verfällt zum 01.04. des Jahres der Resturlaub des Vorjahres, der noch nicht genommen worden ist.

 

Die folgenden Beispiele verdeutlichen dies:

Der Mitarbeiter hat 10 Tage Resturlaub und im Zeitraum vom 01.01. - 31.03. nur 8 Tage genommen. Dann verfallen zum 01.04. die 2 nicht genommenen Tage.

 

Der Mitarbeiter hat 10 Tage Resturlaub und im Zeitraum vom 01.01. - 31.03. bereits 10 Tage genommen, verfallen zum 01.04. keine Tage.

In der Vergangenheit ist der Urlaub auch dann verfallen, wenn er im März begonnen und im April geendet hat, zum Beispiel vom 26.03. - 06.04. Urlaub (8 Tage Urlaub in Summe). In diesem Fall wären die Tage vom 26.03.-31.03. genehmigt worden und die Tage ab dem 01.04. wären verfallen.

Ab dem Urlaubsjahr 2018 werden die Urlaubstage die über den 01.04. gehen, in der Rechnung beachtet (Achtung! der Urlaubsantrag muss über den Monatswechsel gehen, also z.B. vom 31.03. - 02.04.), diese Tage werden dann auch vom Resturlaub abgezogen und verfallen damit nicht.

Dazu zwei Beispiele:

Der Mitarbeiter hat 10 Tage Resturlaub, die er im Zeitraum vom 01.01. - 31.03. nehmen muss. Beginnt der Urlaub Ende März und geht in den April über (z.B. 26.03. - 06.04.), verfallen nur 2 Tage zum 1.04 (10 Resturlaub - 8 Urlaubstage)

Werden zwei Anträge gemacht, also ein nicht zusammenhängender Urlaub z.B. ein Antrag vom 30.03. - 31.03. & einer vom 01.04. - 02.04. verfallen 6 Tage  (10 Resturlaub - 4 Urlaubstage)

 

 

 

Support Weihnachten und Neujahr

Supportzeiten während der Weihnachts- und Neujahrszeit

Liebe SaaS.de-Kunden,

wir sind über die Weihnachts- und Neujahrszeit wie folgt für Sie erreichbar:

                         Fr. den 22.12.2017 von 08 - 15 Uhr
Mi. den 27.12. - Fr. den 29.12.2017 von 08 - 15 Uhr
Di. den 02.01. - Fr. den 05.01.2018  von 08 - 15 Uhr

Gerne können Sie uns Ihre Supportanfragen per Mail an support@saas.de senden.
Ihre Anliegen werden zeitnah bearbeitet!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das gesamte Team wünscht eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und einen gute Rutsch ins neue Jahr.

 
Seite 1 von 19   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11